Wohnmobil gebraucht kaufen - Tipps und Checkliste

Welche Gedanken Sie sich vor dem Kauf eines Wohnwagens machen sollten und was alles überprüft werden muss, erfahren Sie in unserem Ratgeber. Grundsätzlich sollte ein gebrauchter Wohnwagen vorher immer persönlich angeschaut werden. Dabei sollte keine Nische und kein Winkel ausgelassen werden. Nehmen Sie sich genügend Zeit und holen Sie sich im Zweifel eine Expertenmeinung dazu.

Tipps zum Wohnwagenauf

Tipps und Tricks vor dem Kauf

Vor der Anschaffung eines Wohnwagens gilt es, grundsätzliche Fragen zu klären. Wieviele Personen sollen mit dem Wohnwagen auf Reisen gehen und welche Strecken werden dabei zurückgelegt? Ist es möglich, aufrecht in dem Wohnwagen zu stehen und sich uneingeschränkt zu bewegen? Bietet es genug Stauraum und vor allem: ist eine Nasszelle vorhanden? Darüber hinaus kommt es darauf an, in welchen Klimabereichen Sie sich bewegen wollen. Nur im Süden, wo oft ein mildes Klima herrscht oder auch mal im kalten Norden und dies vielleicht im Winter? Hier spielen vor allem Dinge, wie eine zuverlässige Heizung, beheizte Tanks und Doppelboden eine Rolle. Auch Fragen, hinsichtlich des Komforts sollten dabei nicht ausser Acht gelassen werden. Betten und Matratzen sind hier relevant, aber auch Fernseher, Satelliten-Schüssel, Klimaanlage und Heizung.

Der Außen-Check Ihres neuen Wohnwagens

Zunächst sollte der Wohnwagen von außen inspiziert werden. Wie ist der Zustand? Ist der Wohnwagen gepflegt oder heruntergekommen? Der Zustand des Wohnwagens sagt oft etwas über die Behandlung durch den Vorbesitzer aus.

Sind Dellen zu sehen? Unterschiede im Lack, wie z.B. helle und dunklere Bereiche, könnten für Unfallreparaturen sprechen. Auch Anbauteile wie die Markise und Fahrradträger (falls vorhanden) sollten einem gründlichen Check unterzogen werden. Vergessen Sie nicht auch das Dach einem gründlichen Check zu unterziehen. Hier sollte insbesondere auf Löcher in den abgedichteten Fugen geachtet werden, denn die Dichtigkeit ist ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl des neuen Wohnwagens. Eintretende Feuchtigkeit kann die Karosserie angreifen und zu erheblichen Schäden führen. Wenn Sie bestimmte Stellen auf Feuchtigkeit prüfen wollen eignet sich die Probe mit dem Daumen. Drücken Sie mit mäßigem Druck auf die besagten Stelle, wenn diese unter dem Druck nachgeben, hat die Feuchtigkeit das Material bereits angegriffen. Bei den Reifen zählt die Restprofiltiefe, das Alter (siehe DOT-Kennzeichnung) und ein gleichmäßig abgefahrenes Profil. Höchste Vorsicht ist geboten, wenn der Blick unter das Auto viele Roststellen zu Tage bringen sollte. Ebenso wichtig sind die technischen und funktionalen Bauteile des Wohnwagens. Um diese optimal prüfen zu können sollten Sie eine Probefahrt mit dem Wohnwagen machen. Überprüfen Sie zu aller erst die Stromversorgung der Brems- und Außenleuchten, das Fahrverhalten und die Bremsen, sowie Auflaufdämpfer und weitere Techniken, die der Wohnwagen aufweist. Außerdem ist ein Check des Fahrzeugscheins im Vergleich zu tatsächlichen Gegebenheiten, wie der Tür-Plakette, wichtig.

Der Innen-Check Ihres Wohnwagens

Beim Check des Innenraums zählt zum ersten Eindruck der Geruch. Riecht es bereits modrig und feucht, können Sie davon ausgehen, dass Regenwasser durch Löcher oder undichte Fugen ins Material gezogen ist. Dieses Problem lässt sich leider sehr schlecht beheben, weswegen wir Ihnen von dem Kauf eines solchen abraten. Prüfen Sie des Weiteren die Elektrogeräte auf Funktionstüchtigkeit und Abnutzung im Wohnwagen. Vor allem Wasser- und Gasleitungen, sowie Sanitäreinrichtungen sollten sorgfältig durchgecheckt werden. Sind die Fensterluken und -verschlüsse in Ordnung, funktionieren alle Mechanismen einwandfrei und wie ist die Beschaffenheit der Polster im Wohnwagen, sind Fragen, die Sie sich im nächsten Schritt beantworten sollten. Ist alles zu Ihrer Zufriedenheit, dann steht dem Wohnmobilkauf nicht mehr im Wege.

Beachten Sie dennoch: Über mehrere Jahr der Benutzung der Vorbesitzer kann es zu kleinen Abnutzungen und Schönheitsfehlern im Innenraum, sowie im Außenbereich kommen. Wir empfehlen Ihnen nachsichtig zu sein und bei dem ein oder anderen Makel ein Auge zuzudrücken und diesen in Eigenregie nach den persönlichen Wünschen auszubessern.

Checkliste: Machen Sie den Check vor Ort

Die Checkliste für den Wohnwagenkauf
Laden Sie sich jetzt die Checkliste für Ihren nächsten Wohnwagenkauf herunter
zur Übersicht